Artseco auf der Art Basel 2018

Artseco auf der Art Basel 2018

Art Basel…. Ich könnte wieder ausholen und die Bedeutung dieser Messe hervorheben.
Dieses Jahr jedoch nicht… Dieses Jahr steht ganz klar unser Team im Vordergrund.
Es ist das Jahr der Fussball WM in Russland. Bei dem Turnier gewinnt nicht unbedingt die Mannschaft mit den besten Spielern, sondern das beste Team.
Ähnlich verhält es sich bei einer so großen logistischen Herausforderung wie bei der Art Basel.

Wir haben einige Galerien bereits betreut, da kannte man sie noch nicht großartig. Sie waren auf sogenannten Satellitenmessen vertreten.
Ähnlich wie wir, mussten sie sich von klein auf hochkämpfen. Sie sind mit uns parallel gewachsen und mischen nun mit, in dem großen Spiel um die Kunst und Ihre Künstler.
Man kann sich gar nicht vorstellen welches Risiko einige Galerien bei so einer Präsentation auf den Messen eingehen.
Es geht manchmal um das Prestige einer Galerie, dass sie auch gewagte/exzentrische Kunst zeigen kann. Manchmal wird ein Künstler mit großem Einsatz gepusht, damit die Kunstwelt auf ihn aufmerksam wird.
 
Diese Auftritte sind oftmals von Ihrer Konstruktion sehr aufwändig, von langer Hand geplant und kostspielig. Hier ist kein Platz für Verzögerungen, Fehltritte und erst recht nicht für Schäden.
In diesen Kalkulationen ist kein Puffer eingebaut, alles muss klappen, sodass die Kostenfaktoren wie Transport und Installation so gering wie möglich gehalten werden.
Es bedarf ein perfektes Zusammenspiel zwischen dem Künstler, der Galerie, dem Projektmanager bei der Spedition und dem ArtHandler.
Der Künstler muss wissen was er will und es mit der Galerie absprechen. Sie stellt das Budget zur Verfügung und legt die Grenzen fest. Manchmal bestimmt auch das eher der Künstler.
Was ist in der verbleibenden Zeit noch machbar, wann müssen die Transportmittel wie Kisten oder Transportrahmen bestellt werden, damit sie rechtzeitig fertig werden und welche Voraussetzungen verlangen die zollrechtlichen Bestimmungen für die Reise in die Schweiz.
 
Hier kommen als erstes unsere Art Handler ins Spiel und besprechen mit dem Künstler oder der Galerie die Installation. Welche Gegebenheiten haben wir vor Ort und auf der Messe.
Welche Beschaffenheit haben die Wände, Böden, Decken; können sie die gewaltigen Gewichte mancher Installationen halten?
Passen wir mit den großen Kisten durch die Fahrstühle bzw. in die LKWs?
Der Art Handler begleitet dieses Projekt vom Gespräch mit dem Künstler, über den Transport, über den Aufbau bis hin zum Abbau und Retour ggf. zur Galerie.
Da dieser Prozess nicht über ein zusammenhängenden Zeitraum geschieht, kann der ArtHandler nicht immer zugegen sein. Die gesamte Kommunikation läuft über den Daily-Partner im Büro, dem Projektmanager.
Hier kommen alle Informationen zusammen und werden kanalisiert und an die entsprechenden Personen weitergeleitet. Der ArtHandler, der in seinem alltäglichen Beruf noch viele andere Projekte betreut, bleibt somit aber immer auf dem neuesten Stand, bis die Installation abgeholt bzw. physisch bewegt werden muss.
 
Man kann sich kaum vorstellen, wieviel Emails unsere Projektmanager während der Messezeit zu bearbeiten haben. Um den Überblick hier zu behalten bedarf es einer guten Organisation seiner Arbeitsschritte.
Die Kommunikationswege müssen kurz gehalten werden, zeitnah und abrufbar sein.
Dieses Jahr mussten einige unserer ArtHandler früher los, da sie alle verschiedene Anliefertermine bekommen hatten. Einige Galerien hatten Sondergenehmigungen erhalten, damit sie früher beginnen konnten Ihre aufwendigen Kunstwerke aufzubauen. Jeder Einzelne hatte seinen Auftrag im Kopf, kannte den Masterplan und konnte sich jederzeit in das große Ganze eingliedern.
Nicht nur, dass wir eine gigantische Menge an moderner Kunst dabei hatten, wir hatten auch sehr viele Galerien dabei, die wir seit Jahren mittlerweile betreuen.
Wenn wir es schaffen, dass wir unserem Kunden mit einem freundlichen Lächeln gegenüber treten können, ohne ihn spüren zu lassen, welche große Last auf unseren Schultern lastet, dann haben wir eine erfolgreiche Messe organisiert. Es war uns wie immer eine Freude im Dienste der Kunst zu stehen….

Auf unserer Facebookseite haben wir auch noch ein kleines Video zur Messe:

https://www.facebook.com/artsecoGmbH/