CO2 Kompensation

CO2 Kompensation

Wir gehen mit der Welt um,
als hätten wir noch eine
zweite im Kofferraum.

Wald Eindruck, Nachhaltigkeit

CO2 – Kompensation

Heutzutage wird jedes Unternehmen nicht nur nach seinem Umsatz oder Gewinn beurteilt, sondern wichtiger denn je auch nach seinem ökologischen Fußabdruck. Dies ist für ein Logistikunternehmen nicht so einfach, wenn Mobilität das Hauptgeschäft ist.

ARTSECO konnte durch einige Maßnahmen direkt zur Verbesserung seines CO2-Fußabdruck sorgen. Wir haben in neue Fahrzeuge investiert mit saubereren Motoren. Die Kunstgegenstände werden von uns zu den Kunstmessen in Sammelkisten verpackt und anschließend verschickt, sodass wir weniger Einzelkisten benötigen. Wir versuchen in unserem täglichen Geschäft darauf zu achten, wenn möglich, Verpackungsmaterial wieder zu verwenden, gebrauchte Kisten zu vermitteln, weniger Plastik zu verarbeiten.

Um einen weiteren Schritt in die ökologische Richtung zu gehen, unterstützen wir das NGO Unternehmen „ATMOSFAIR“ in seiner Arbeit, weltweit CO2 zu verhindern bzw. zu verringern.
Durch ihre Projekte helfen sie uns dabei CO2 zu kompensieren.

Sie investieren Geld und Manpower und knowhow in Projekte weltweit, um Kulturen aufzuklären und sie unabhängig in eine saubere Welt zu führen. Länder, in denen es einfach an Allem fehlt, um selbstverständlich umweltfreundliche Alternativen durchzusetzen, Kulturen, die von den Industrienationen durch unser Konsumverhalten ausgebeutet wurden und am Rande des Existenzminimums leben.

Dort, wo Wasser aus dem Hahn, Wärme aus der Heizung oder Gas zum Kochen keine Selbstverständlichkeit ist, arbeiten diese NGOs und rufen Projekte aus, um den Menschen dort zu helfen und eben nicht denselben Fehler zu begehen wie wir und Raubrodungen an der Natur aus Profitgier durchzuführen, sondern sie zu nutzen und gleichzeitig aufzubauen.

Um diese Projekte zu finanzieren hat man das Thema „CO2-Fußabdruck Kompensation“ in die Welt gerufen. Man muss sich klar machen, dass der Kunsttransport einer Kiste von Berlin nach New York ein bestimmtes Maß an CO2 Emissionen verursacht. Das Geschäft verlangt nun mal Mobilität, die man nicht vermeiden kann, aber man kann sie kompensieren.

Bei jedem Überseetransport-Angebot teilt Ihr Artseco Team Ihnen mit, welche CO2 Emission Ihr Transport verursacht. Helfen Sie mit, in dem Sie Ihre CO2 Emission mit einer Spende kompensieren. Nutzen Sie die Möglichkeit und spenden Sie in eines der Klimaschutzprojekte von ATMOSFAIR.

Emissionen entstehen schon vor Bereitstellung des Treibstoffes für Ihre Luftfracht

WTW = Well-To-Wheel, also von der ‘Ölquelle’ bis zur Lieferung der Ware.
TTW = Tank-To-Wheel, also von der Tankstelle bis zur Lieferung der Ware.

Grundsätzlich sollte man die Emissionen möglichst vollständig erfassen, also inklusive des Vorlauf, d.h. inklusive der Emissionen die entstanden sind, um den Treibstoff bereitzustellen. Für die Flugemissionen von Personen (unser Kerngeschäft) verwenden wir die WTW-Werte, was auch den Standard in der Branche entspricht.

Erfassung aller Treibhausgase bei der Berechnung des CO2 Äquivalenten

Hiermit werden alle Emissionen erfasst, die eine Klimawirkung haben. Hier fließt also nicht nur die reine CO₂-Menge mit ein, sondern auch die anderen Treibhausgase, die beim Transport entstehen (Ozon, Stickoxide, Schwefeloxide, usw.). Um eine einheitliche Rechengrundlage zu bekommen, rechnet man die Klimawirkung aller einzelnen Gase in CO₂-Äquivalenten um.

Vorausgesetzt man betrachtet nur die Luftfracht, können wir das Gewicht, die Entfernung und die Transportart bestimmen. Hieraus lässt sich die CO2-Emission in cbm darstellen, welches im Verhältnis zur Vermeidung neuer Emissionssünden ( Waldrodungen, Wasserverschmutzung, Verbrennungen) gestellt wird.

ARTSECO beteiligt sich mit 10% von der Gesamtsumme
ebenfalls an dem gewähltem Projekt.

In den Projekten wird CO2 Emission vermieden und dadurch kann man mit Unterstützung dieser Projekte seine Transport -CO2 Emission kompensieren. Es klingt ein wenig so, als ob man ruhig so weiter machen kann, solange man nur immer wieder sein Gewissen erleichtert und Geld bezahlt. Fakt ist jedoch, dass man sich im Input sowie im Output verbessern kann. Ich denke für uns und unsere Kunden werden die Transporte und Ihre Folgen dadurch transparenter.

Die Kunstlogistik erwacht aus Ihrem Schneewittchen-Schlaf und fängt an sich selbst und Ihr Umfeld zu hinterfragen. Dazu gehören Transportmittel, Transportverpackungen, Kistenbau, Lagerung, Transportwege, globales Messegeschäft, Ausstellungen und vieles mehr..

ARTSECO wird anfangen seinen Kunden dies bald pro Anfrage aufzuzeigen, damit sie selbst entscheiden können, ob sie für Ihren Kunsttransport eine Kompensation freiwillig zahlen möchten.

ATMOSFAIR verwaltet die Zahlungen und rechnet transparent für den Kunden ab.

So kann jede Galerie am Ende des Jahres sehen, wieviel sie insgesamt durch Ihre Eigenleistung über das gesamte Jahr kompensiert hat und welche Projekte damit unterstützt wurden. Jede Galerie kann über Ihren gespendeten Betrag eine Spendenbescheinigung von ATMOSFAIR erhalten.

Am Ende des Jahres erhält die Galerie von ATMOSFAIR selbstverständlich eine Spendenquittung über deren Gesamtleistung an Kompensation, sobald wir uns gemeinsam für ein Projekt entschieden haben und die Zahlung geleistet wurde.

Gerne können wir auch über lokale Projekte diskutieren, bringen Sie sich ein und wenden Sie sich an uns.

Ihr ARTSECO Team